Stefan Ramme

Vita


Berufserfahrung nach oben nach oben

Januar 2018
Gutachten für die Stadt Lingen (Ems); Inhalt: "Einschätzung der Auswirkung der geplanten Drainagemaßnahmen auf das Bibervorkommen am Schillingmanngraben zwischen der L60 und dem Münningbürener Weg"
November 2017
Gutachten für den Landkreis Cloppenburg; Inhalt: "Zum Bibervorkommen am Zusammenfluss Südradde/Timmerlager Bach und am Hasealtarm Farwick, Landkreis Cloppenburg - Begutachtung zur Bedeutung der Biberdämme im Timmerlager Bach und im Altarm Farwick für den Biber und Diskussion der Möglichkeiten zur Konfliktminderung mit menschlichen Nutzungsansprüchen"
November – Dezember 2016
Werkvertrag mit dem Institut für Vegetationskunde, Ökologie und Raumplanung, Düsseldorf; Inhalt: "Digitalisierung faunistischer Geländedaten"
Januar 2016
Gutachten für die Hunte Wasseracht, Großenkneten; Inhalt: "Nachkontrolle der Hunte unterhalb von Wildeshausen im Bereich der geplanten Laufverlängerung der Hunte ("Der große sorre Ort", Wildeshausen) auf die Anwesenheit von Bibern"
November 2014 – Februar 2015
Gutachten für die Hunte Wasseracht, Großenkneten; Inhalt: "Untersuchung der Hunte zwischen Wildeshausen und Tungeln auf die Anwesenheit von Bibern und Angabe von Kriterien für die Vermeidung bzw. Minderung von Beeinträchtigungen im Bereich der geplanten Laufverlängerung der Hunte ("Der große sorre Ort", Wildeshausen)"
Februar 2014 – April 2015
Werkvertrag mit dem NLWKN, Hannover; Inhalt: "Erfassung des Bibers als FFH-Art der Anhänge II und IV in ausgewählten Gewässerabschnitten in der atlantischen Region Niedersachsens"
November 2011 – Mai 2012
Werkvertrag mit dem NLWKN, Hannover; Inhalt: "Zuordnung und Bewertung von Stichproben (Untersuchungsgebieten) für den Biber anhand von nach BfN-Kriterien abgrenzbaren Habitaten bzw. Habitatstrukturen in den Vorkommensgebieten der atlantischen und kontinentalen Region"
Oktober – November 2010
Gutachten für die Untere Naturschutzbehörde der Stadt Lingen; Inhalt: "Gutachten zum Bibervorkommen am Lingener Mühlenbach und am Biener Bach, Stadt Lingen, Landkreis Emsland: Bestandseinschätzung, Analyse des Konfliktpotentials und Vorschläge zur Konfliktprävention"
November 2009
Werkvertrag mit dem NLWKN, Hildesheim; Inhalt: "Kartierung des Bibervorkommens im Gebiet der unteren Hase und mittleren Ems"
April – August 2009
wissenschaftl. Hilfskraft am Institut für Didaktik/Biologie (Apl.-Prof. Dr. H. Düttmann), Hochschule Vechta im Drittmittelprojekt "Nachhaltige Sicherung der Biodiversität in bewirtschafteten Grünlandgebieten Norddeutschlands am Beispiel der Wiesenvögel in der Stollhammer Wisch (Landkreis Wesermarsch, Niedersachsen)"
seit September 2008
freiberuflicher Diplom-Biologe; (natur-)wissenschaftlicher Berater; seither diverse Aufträge für Firmen bezüglich statistischer Versuchsplanung und Auswertung, Aufarbeitung und Präsentation biologischer Fragestellungen in allgemeinverständlicher Form; Literaturrecherche zu verschiedenen botanischen, zoologischen und veterinärmedizinischen Fragestellungen mit Schwerpunkt Ernährung von Heimtieren
März – September 2008
wissenschaftl. Hilfskraft in der Abteilung Ethologie (Apl.-Prof. Dr. H. Düttmann), Universität Osnabrück im Drittmittelprojekt "Nachhaltige Sicherung der Biodiversität in bewirtschafteten Grünlandgebieten Norddeutschlands am Beispiel der Wiesenvögel in der Stollhammer Wisch (Landkreis Wesermarsch, Niedersachsen)"
Juni 2007 – Januar 2008
Reiseleiter (in Vertretung) in Namibia für die Firma I.O. Carstens Touristik, Windhoek, Namibia
März – Mai 2007
wissenschaftl. Hilfskraft in der Abteilung Ethologie (Apl.-Prof. Dr. H. Düttmann), Universität Osnabrück im Drittmittelprojekt "Nachhaltige Sicherung der Biodiversität in bewirtschafteten Grünlandgebieten Norddeutschlands am Beispiel der Wiesenvögel in der Stollhammer Wisch (Landkreis Wesermarsch, Niedersachsen)"
März 2006
Werkvertrag mit dem NLWKN, Hildesheim; Inhalt: "Kartierung des Biber- und Nutriavorkommens im Gebiet der unteren Hase und mittleren Ems"
November 2003
Werkvertragmit dem NLÖ, Hildesheim; Inhalt: "Kartierung des Biber- und Nutriavorkommens im Gebiet der unteren Hase und mittleren Ems"
April 2002 – August 2005
als wissenschaftl. Hilfskraft mit 4 SWS Lehrverpflichtung in der Abteilung Ethologie (Prof. Dr. R. Schröpfer), Universität Osnabrück
September 2001 – Januar 2002
Lehrkraft bei der VHS Soest (Lehrgang zur FOS/FHS-Reife; Biologieunterricht)
Juli 1998 – September 1999
Aushilfe in der Reklamationsabteilung der Firma NT Plus AG, Osnabrück
Februar 1998 – Mai 1998
studentische Hilfskraft in der Abteilung Ethologie der Universität Osnabrück
Januar 1989 – April 1992
Gärtner beim Bundesvermögensamt Soest in Festanstellung
September 1987 – Juli 1988
Gärtner beim Bundesvermögensamt Soest im Rahmen einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme

Hochschulausbildung nach oben nach oben

Oktober 1999 – Mai 2002
Agrarwissenschaften der Tropen und Subtropen
Georg-August-Universität Göttingen, internat. Aufbaustudiengang (M.Sc. agr.); Note: sehr gut (1,3)
Studienschwerpunkte: Biodiversität, Landnutzungssysteme, Pflanzenproduktion
Titel der Abschlussarbeit: "An ecogeographic survey of Lablab purpureus (L.) Sweet and six related Dolichos species from Africa"
Oktober 1998 – Juli 1999
Angewandte Systemwissenschaften
Universität Osnabrück, Ergänzungsstudiengang (ohne Abschluss)
Oktober 1992 – Juli 1998
Biologie
Universität Osnabrück; Abschluss: Dipl.-Biol.; Note: sehr gut (1,4)
Studienschwerpunkte: Ethologie, Botanik, Genetik
Titel der Abschlussarbeit: "Das Besiedlungsverhalten in einer mit unterschiedlichen Methoden ausgewilderten Population der Sumpfmaus Microtus oeconomus (Pallas, 1776)"

Schulausbildung nach oben nach oben

Juli 1989 – Juli 1992
Abendgymnasium
Abendgymnasium Lippstadt; Abschluss: Allgemeine Hochschulreife

Berufsausbildung nach oben nach oben

Juli 1984 – Juli 1987
Gärtner
Firma Klemke in Soest; Abschluss: Gärtner, Schwerpunkt Zierpflanzenbau